Schon gewusst?

"Gelebter Datenschutz ist die Visitenkarte eines modernen Unternehmens!"

Vom BDSG zur EU-DSGVO

"Sind Sie bereit für den nächsten Schritt im Datenschutz?"

Kein Datenschutz ohne Datensicherheit

"Realisieren Sie Zusatznutzen bei der Implementierung eines gesetzeskonformen Datenschutzes."

Sind Sie sicher?

"Der gesetzliche Vertreter des Unternehmens haftet für einen mangelhaften Datenschutz."
Datenschutzanalyse
Datenschutzanalyse

Eine Datenschutzanalyse kann vielfältige Ziele verfolgen: Als erster Schritt zur Implementierung eines Datenschutzkonzepts oder zur Bewertung eines bereits vorhandenen, zur genauen Betrachtung von Teilaspekten wie z.B. der Auftragsdatenverarbeitung oder der Datenschutzerklärung Ihres Webauftritts - den Fokus bestimmen Sie und wir liefern Ihnen die Ergebnisse.

Datenschutzberatung
Datenschutzberatung

Benötigen Sie einen ersten Einstieg ins Thema oder wünschen Sie eine Planung zur Implementierung eines umfassenden Datenschutzkonzepts? Vielleicht brauchen Sie aber auch nur eine punktuelle Unterstützung bei einem aktuellen datenschutzrechtlich sensiblen Thema oder Sie favorisieren einen ständig verfügbaren Zugriff auf fachliche Expertise für Ihren internen Datenschutzbeauftragten im Falle kniffliger Fragestellungen? Für all das und noch viel mehr stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Datenschutzbeauftragter
Datenschutzbeauftragter

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch als externer Datenschutzbeauftragter gemäß §4f BDSG zur Verfügung, um in Ihrem Unternehmen einen gesetzeskonformen und zu Ihren Geschäftsabläufen passenden Datenschutz zu gewährleisten. Ob Datenschutzschulungen, ADV-Verträge, Verfahrensverzeichnisse oder technisch-organisatorische Maßnahmen - wir bilden sämtliche Anforderungen an den Datenschutz vollumfänglich ab und haben dabei immer Ihr Unternehmen im Fokus.

Datenschutz

Worum handelt es sich beim Datenschutz genau? Welche Kosten und sonstigen Aufwände kommen hierbei üblicherweise auf Unternehmen zu? Gerne geben wir Ihnen an dieser Stelle einen näheren Einblick in diesen anspruchsvollen Themenbereich.

Das Recht auf informationelle Selbstbestimmung ist ein aus dem Grundgesetz ableitbares Grundrecht, wie das Bundesverfassungsgericht bereits 1983 in seinem Urteil zur Volkszählung festgestellt hat. In einer Zeit immer weiter zunehmender Möglichkeiten des Sammelns von Daten sowie ihrer Verknüpfung und Auswertung ist es für eine freie und demokratische Gesellschaft unabdingbar, ihren Mitgliedern die Möglichkeit zur Wahrung einer selbst definierten Privatheit sowie eines Schutzes vor jedweder Form des Missbrauchs zu gewährleisten. Dies ist Sinn und Zweck des im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) hinterlegten Datenschutzes. Die im Mai 2018 erstmals anzuwendende EU-weite Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird diesen sogar noch erweitern. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber Behörden und Unternehmen verpflichtet, den Datenschutz bei ihrer Tätigkeit angemessen zu berücksichtigen. Viele Institutionen und Unternehmen reagieren hierauf mit der Einstellung eines Datenschutzbeauftragten, welcher beispielsweise

  • Datenschutzschulungen für das Führungspersonal sowie die Belegschaft abhält,
  • fundierte Datenschutzkonzepte im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben entwirft,
  • ein korrektes Verfahrensverzeichnis zum Umgang mit personenbezogenen Daten erstellt

und auch in allen anderen Belangen zum Thema Datenschutz der zentrale Ansprechpartner innerhalb des Unternehmens ist.

Angesichts der - nicht nur finanziellen - Risiken, die ein Unternehmen eingeht, wenn es die Anforderungen aus dem BDSG leichtfertig ignoriert, ist die teuerste Variante des Umgangs mit dem Thema "Datenschutz" die Nichtbeachtung. Davon abgesehen lautet eine alte Kaufmannsregel: "Qualität hat ihren Preis." Dieser kann günstig, aber niemals billig sein. Leider gibt es gerade im Bereich des Datenschutzes einige Angebote, die ganz offenbar lediglich als Feigenblatt gegenüber den Datenschutzbehörden dienen sollen. Hierbei ist seitens der verantwortlichen Stelle – d.h. des Unternehmens – zu beachten, dass die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten aufgrund fehlender Fachkunde, Zuverlässigkeit oder Aktivität vom Gesetzgeber als nichtig betrachtet wird, d.h. unwirksam ist. Hierfür trägt dann der gesetzliche Vertreter des Unternehmens die Verantwortung. Unser Selbstverständnis ist es dagegen, für einen günstigen Preis eine hervorragende Dienstleistung zu erbringen, dabei immer die Interessen des Kunden im Fokus zu haben, sowie über den Tellerrand des reinen Datenschutzes zu schauen, um dadurch für den Kunden einen spürbaren Mehrwert zu erbringen. In der konkreten Ausgestaltung einer Datenschutz-Dienstleistung gibt es unterschiedliche Varianten – gerne beraten wir Sie, um gemeinsam mit Ihnen den für Sie optimalen Weg zu finden.

 

Donald Trump und der Datenschutz

20. Januar 2017

Heute ist „Inauguration Day“ – und weltweit scheint nichts und niemand diesem Ereignis entkommen zu können. Und auch ich lasse mich dazu hinreißen, einen Blick auf den neuen US-Präsidenten – natürlich durch die Datenschutzbrille – zu werfen.

Datenschützers Alptraum - Vorbild für Google, Facebook & Co.

17. Oktober 2016

Schon einmal von WeChat gehört? Für Chinesen ist dieser Dienst so vertraut wie für uns Whatsapp, Facebook oder Amazon - und diesen dabei ein gutes Stück voraus.

Siri, Cortana, Google Assistant & Co. – jedem sein digitaler PA

26. September 2016

Google hat zusammen mit seinem neuen Messenger-Dienst Allo auch einen neuen digitalen Assistenten vorgestellt. Grund genug, sich mit dieser Entwicklung einmal etwas näher zu beschäftigen.

Die Bedeutung des Bundesdatenschutzgesetzes

Generell beinhaltet das Bundesdatenschutzgesetz all diejenigen Regelungen und Vorgaben, welche im Zusammenhang mit der Verwendung von personenbezogenen Daten beachtet und angewendet werden müssen. Es stellt die Basis einer jeder professionellen Datenschutzberatung für Unternehmen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland dar und ist daher auch für die Anfertigung von effektiven Datenschutzkonzepten und die Arbeit von Datenschutzbeauftragten, die beispielsweise in Mannheim oder der Metropolregion Rhein-Neckar tätig sind, essentiell. Gerne beantworten wir Ihnen sämtliche Fragen zum Bundesdatenschutzgesetz sowie zu allen weiteren Bereichen des Datenschutzes für Unternehmen in Mannheim, der Metropolregion Rhein-Neckar und darüber hinaus.

 

Welche Aufgaben übernimmt ein Datenschutzbeauftragter?
Sofern Ihr Unternehmen gesetzlich zur Ausweisung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet ist, so ist dieser alleine schon deswegen unabdingbar. Ganz grundsätzlich ist es aber die Aufgabe Ihres Datenschutzbeauftragten, dafür Sorge zu tragen, dass Ihr Unternehmen bzgl. des Datenschutzes gesetzeskonform aufgestellt ist und bleibt, Ihnen in allen Fragen zum Datenschutz beratend zur Seite steht sowie Ihnen sämtliche interne und externe Anfragen zum Datenschutz seitens Mitarbeitern, Betriebsrat, Lieferanten, Dienstleistern, Kunden und Behörden so weit wie möglich abnimmt. Treffende Beispiele hierfür sind die Organisation und Durchführung von speziellen Datenschutzschulungen oder die professionelle Anlage von Verfahrensverzeichnissen. Ein verantwortungsbewusst agierender Datenschutzbeauftragter gibt Ihnen das gute Gefühl, in Sachen Datenschutz immer auf der sicheren Seite zu sein.
Die Inhalte eines korrekt angelegten Verfahrensverzeichnisses
Generell muss zur Beantwortung dieser Frage zunächst zwischen einem internen und einem öffentlichen Verfahrensverzeichnis unterschieden werden. Ersteres beinhaltet ausgesprochen detaillierte Angaben zu sämtlichen Personen innerhalb des Unternehmens, die für die Verarbeitung, die Aufbewahrung und den Schutz der genutzten personenbezogenen Daten verantwortlich sind. Ebenso sind genauestens die internen Abläufe festgehalten, die im Umgang mit Daten einzuhalten sind. Sie sind also nur für den internen Gebrauch bestimmt. Öffentliche Verfahrensverzeichnisse sind im Gegensatz dazu öffentlich abruf- und einsehbar und dienen in erster Linie dazu, auch für Personen außerhalb des Unternehmens Transparenz beim Datenschutz zu schaffen. Benötigen Sie weitere Informationen hierzu, zum Bundesdatenschutzgesetz oder den Aufgaben, denen Sie sich als neuer Datenschutzbeauftragter für ein Unternehmen zukünftig widmen werden? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren! Für Datenschutz in der Metropolregion Rhein-Neckar sowie das weitere Umland sind wir Ihr erfahrener Ansprechpartner!
Datenschutzkonzept: Ist Datenschutz automatisch mit Datensicherheit gleichsetzbar?
Allgemein unterstützt ein schlüssiges Datenschutzkonzept Sie als Unternehmer dabei, im Bereich des Datenschutzes stets gesetzeskonform zu agieren. Dem Gesetzgeber geht es beim Datenschutz jedoch ausschließlich darum, dass in Ihrem Unternehmen beim Umgang mit personenbezogenen Daten die datenschutzrechtlichen Interessen der betroffenen Personen gewahrt werden. Wie es jedoch ganz generell um die Datensicherheit in Ihrem Unternehmen bestellt ist, ist dabei zunächst einmal nicht unbedingt von Belang. Gleichwohl erfordern aber die Auflagen des Datenschutzes die Umsetzung von Maßnahmen (Schutz vor Datenverlust, Abwehr von Malware und unautorisierten Zugriffen usw.), die sich auch auf die allgemeine Datensicherheit in Ihrem Unternehmen positiv auswirken. Diesen Aspekt nehmen wir sehr wichtig und wirken gemeinsam mit Ihrer IT-Abteilung bzw. Ihrem Datenschutzbeauftragten nicht nur auf die notwendigen Umsetzungen zur Erfüllung datenschutzrechtlicher Anforderungen – wie etwa dem Verfahrensverzeichnis – hin, sondern haben eben auch die grundsätzliche Verbesserung der Datensicherheit in Ihrem Unternehmen immer mit im Blick.
Von unseren Datenschutzschulungen profitieren
Als Experten zu allen Fragen rund um den Datenschutz für Unternehmen in der Metropolregion Rhein-Neckar übernehmen wir auf Wunsch ebenfalls umfangreiche Datenschutzschulungen. So können Sie sicherstellen, dass innerhalb Ihres Unternehmens den aktuellen Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes stets entsprochen wird. Auch sind wir der kompetente und erfahrene Ansprechpartner für Datenschutzbeauftragte in der Metropolregion Rhein-Neckar Region Mannheim.

 

Die Compliance Systems GmbH bietet Ihnen unter anderem:

  • kompetente Beratung rund um den Datenschutz
  • professionelle Datenschutzschulungen
  • Stellung eines externen betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Unterstützung Ihres bereits vorhandenen Datenschutzbeauftragten
  • Erstellung von detaillierten Datenschutzkonzepten
  • und vieles mehr